Jagdhaftpflichtversicherung24.de | AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Unsere Nutzungsbedingungen / AGB:

 

1. Allgemeines

 

Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle von der Firma clickandcare Vergleichsportal e.K., Wallstr.11, 31191 Algermissen (nachstehend Makler genannt) zur Verfügung gestellten Leistungen. Durch die Nutzung von Leistungsangeboten auf den Websites vom Makler, einschließlich der telefonischen Beratung und der Beratung per E-Mail, gelten diese Bedingungen als verbindlich vereinbart.

Die auf der Website vom Makler dargestellten Prämien werden nach den Angaben des Website-Nutzers ermittelt. Aufgrund individueller Konstellationen (z.B. Vorschäden, Nebenrisiken oder erhöhte Gefahren etc.) können die von der Versicherungsgesellschaft ermittelten Beiträge von denen auf der Website des Maklers angezeigten, abweichen!

Der Makler ist stets um Richtigkeit und Aktualität der hier dargestellten Tarife, Prämien und sonstiger Daten bemüht, kann dafür aber keine Gewähr oder Haftung übernehmen. Insbesondere wird darauf hingewiesen, dass wir maximal 80 Tarife mit einem speziellen Jagdhaftpflicht-Tarif aufgeführt sind. Demnach können auch weitere Angebote mit günstigeren oder höheren Beiträgen und abweichenden Bedingungen existieren.

 

 

2. Versicherungsmaklervertrag / Betreuungsvertrag

 

Sobald beim Makler ein Antrag oder Deckungsauftrag eingeht, gilt ab Eingangsdatum mit dem Antragsteller und/oder dem Versicherungsnehmer folgender Einzelmaklervertrag als vereinbart:

Der Versicherungsmakler ist für die Dauer dieser Vereinbarung berechtigt und verpflichtet, die beantragte Versicherung, und auch nur diese, zu betreuen und zu verwalten. Der laufende Vertrag wird auf Deckungsumfang und auf Preiswürdigkeit überprüft. Der Antragsteller und/oder Versicherungsnehmer verpflichtet sich, den Makler über jegliche Änderungen des Risikos (z.B. Werterhöhungen, Risikoerhöhungen etc.) sowie der persönlichen Daten zu informieren. Gegebenenfalls wird ein Vorschlag zu einer Anpassung unterbreitet. Ist ein Versicherungsvertrag umzudecken oder zu kündigen, wird der Antragsteller und/oder Versicherungsnehmer durch den Makler informiert. Der Makler wird bei der Erfassung, Meldung und Abwicklung von Schadenfällen mitwirken.

Eine Leistungsvergütung erhält der Versicherungsmakler ausschließlich von den Versicherungsgesellschaften. Für die Erfüllung aller wesentlichen Maklerpflichten haftet der Versicherungsmakler im Rahmen der Berufshaftpflicht bis maximal 1,35 Mio.,- EUR. Für die Erfüllung von Nebenleistungen auch von Erfüllungsgehilfen ist die Haftung auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit und der Höhe nach auf den vorhersehbaren Schaden beschränkt. Die Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes werden von Seiten des Makler beachtet. Soweit es erforderlich ist, Versicherungsschutz zu beschaffen und die Verträge durchzuführen, wird der Versicherungsmakler Daten speichern, an Versicherer übermitteln bzw. löschen und ändern. Der Maklervertrag geht beiderseits auf allfällige Rechtsnachfolger über. Veräußert der Kunde sein Risiko, so hat er den Makler darüber rechtzeitig in Kenntnis zu setzen, damit entsprechende Koordinierungsaufgaben gesetzt werden können (Übertragung von Versicherungsverträgen, Überprüfung des Deckungskonzeptes etc.). Der Versicherungsnehmer erteilt sein Einverständnis, dass persönliche Daten an Dritte (z.B. Rückversicherer) weitergegeben werden können.

 

 

3. Kündigungsfristen

 

Die zwischen dem Antragsteller und/oder Versicherungsnehmer sowie dem Makler vereinbarte Betreuung kann jederzeit ohne Einhaltung einer Frist und ohne Angabe von Gründen beendet werden. Wird ein anderer Makler beauftragt oder werden an bestehenden Versicherungsverträgen vom Antragsteller und/oder Versicherungsnehmer selbst Änderungen durchgeführt, muss der Makler darüber informiert werden. Handelt es sich um Kündigungen von Versicherungsverträgen sind die Fristen der jeweiligen Versicherungsdokumente oder deren vertraglichen Bestandteile einzuhalten.

 

 

4. Beratung und Dokumentation

 

Der Antragsteller und/oder Versicherungsnehmer erhält vom Makler ein Beratungsprotokoll per E-Mail.

 

 

5. Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt!

 

Alle Informationen auf dieser und den anderen Seiten wurden nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen. Sollten Sie wider Erwarten inhaltliche Fehler entdecken, so bitte ich um umgehende Benachrichtigung zwecks Korrektur.

 

Sollte irgendwelche Inhalte oder die grafische Gestaltung einzelner Seiten oder Teile dieser Internetseite fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen oder anderweitig in irgendeiner Form wettbewerbsrechtliche Probleme hervorbringen, so bitte ich unter Berufung auf § 8 Abs. 4 UWG, um eine angemessene, ausreichend erläuternde und schnelle Nachricht ohne Kostennote.

 

Ich garantiere, dass die zu Recht beanstandeten Passagen oder Teile dieser Webseiten in angemessener Frist entfernt bzw. den rechtlichen Vorgaben umfänglich angepasst werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist.

 

Die Einschaltung eines Anwalts zur für den Diensteanbieter kostenpflichtigen Abmahnung entspricht nicht dessen wirklichem oder mutmaßlichem Willen und würde damit einen Verstoß gegen das UWG wegen der Verfolgung sachfremder Ziele als beherrschendes Motiv der Verfahrenseinleitung, insbesondere einer Kostenerzielungsabsicht als eigentliche Triebfeder, sowie einen Verstoß gegen die Schadensminderungspflicht darstellen.

 

 

6. Schlussbestimmungen

 

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommt, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist. Als Gerichtsstand wird Hildesheim vereinbart.